677

Wie findet man das richtge Muaythai Gym in Thailand

How to choose the right Muay Thai gym to train at in Thailand

Es ist wahrscheinlich eine der am häufigst gestellten oder am meisten recherchierten Fragen im Laufe der Jahre rund um Muaythai in Thailand, und wenn nicht, ist es definitiv eine der wichtigsten. Da natürlich jede Person individuell ist (Fitnessniveau und Muay Thai-Fähigkeiten unterscheiden sich ebenfalls enorm) und jeder eine sehr persönliche Meinung darüber hat, was für ihn genau richtig ist, ist es nicht einfach, in nur einem Satz zu die beste Empfehlung zu machen.

Wie findest du das richtige Muay Thai gym, in denen du trainieren kannst, wenn du deine Reise nach Thailand planst? Vor allem, wenn du zum ersten Mal in das Land des Lächelns reist!

Bist du ein Anfänger oder schon ein Thailand-Profi?

Glückwunsch, du planst eine Reise nach Thailand! Bevor wir anfangen, ist es wichtig zu wissen, ob du ein Anfänger bist oder bereits ein erfahrener Thailand-Reisender. Wenn du der zweite bist, weisst du vielleicht bereits das meiste, was hier vor dir liegt, aber lese mal weiter. Vielleicht findest du ein oder zwei Tipps, die dir auch helfen werden!

Wenn du jedoch dein erster Besuch in Thailand planst – mit Muaythai-Training im Mittelpunkt deines Urlaubs – dann ist dieser Blog genau das Richtige für dich! Wenn du weitere Informationen oder Unterstützung bei deiner Reise benötigst, kannst du dich auch jederzeit bei uns melden. Wir helfen dir gerne bei der Planung. Also lasst uns loslegen!

Als nächstes kommt der Standort – wohin möchtest du reisen?

Du möchtest nach Süden Thailand, um dein Urlaub auf einer oder mehreren der schönen Inseln der Welt zu geniessen? Oder lieber im Norden in den Bergen, Dschungel und einigen der schönsten Naturparks und Wälder der Welt?

Für was du dich auch immer entscheidest, diese Entscheidung wird sich offensichtlich auf deine Wahl von dem Muay Thai Gym auswirken. In Richtung Süden kannst du die vielen grossartigen Muaythai-Camps auf Koh Samui oder Phuket besuchen. Wenn es im Norden liegt, schaue dir zum Beispiel die vielen guten Trainingsmöglichkeiten in Chiang Mai an. Das sind so die beliebtesten Plätze die wir mal im Voraus empfehlen!

Schau dir die Webseiten der Muay Thai Gym – Studios an.

Besuche die Webseiten der verschiedenen Muaythai-Camps der Orte an, an denen du interessiert bist. Lesen ein wenig über das Gym, die Region, das Training und die Unterkunftsmöglichkeiten. Dies gibt dir eine Vorstellung davon, was dich erwartet, wenn du dich für diesen Ort entscheidest. Eventuell gibt es von diesem Gym auch einen YouTube-Kanal oder Verlinkung auf ein paar Video, die dir noch ein besseres Gefühl für das Gym geben wird. Auf der Website Muaythaiadvisor.com (Link) kannst du fast alle Muay Thai Gym’s in Thailand finden und sind auch nach Region aufgeteilt.

Mache ein paar E-Mail!

Schreibe ein paar E-Mail an die MuayThai Camps, die du in Betracht ziehest. Stelle ihnen ein paar Frage die dir vielleicht noch unklar sind oder wo du zusätzlich noch wissen möchtest. Wenn sie antworten, ist das ein gutes Zeichen das du auch in guten Händen bist! Wenn dies nicht der Fall ist, sollten du vielleicht deine Wahl überdenken und prüfen, ob du dort dann genügend Aufmerksamkeit erhalten wirst, wenn du tatsächlich dann auch vor Ort bist. Achtung, die E-Mails aus Thailand oder in Zusammenhang mit Kampfsport können manchmal in deinem Spam-Ordner landen. Prüfe daher immer deine Spam-Box, um festzustellen, ob deine Antwort dort gelandet ist!

Google Bewertungen.

Du hast ein paar Favoriten? Wenn du einige Muay Thai Center auf deiner Auswahlliste ausgewählt hast, überprüfe die Google-Bewertungen. Lese nicht nur die ersten , sondern auch einige weiter Beiträge. Hole dir ein Gefühl für das Muaythai Gym, an dem du dich interessierst, wie es von anderen bewertet wird. Es kann dir relativ ein genaues Gefühl geben, was du vieleicht noch nicht ganz klar war. Normalerweise findest du im Laufe der Jahre viele gute Berichte und Bewertungen von Kunden aus der ganzen Welt und hast eine gute Mischung von verschiedenen Ansichten.

Check out gym websites, Email them, Google reviews

Frag einige Freunde.

Jetzt bewegen sich das Ganze! Du weisst nun ungefähr, wohin du gehen möchtest, hast die Websiten überprüft, E-Mail-Antworten erhalten und einige grossartige Bewertungen gelesen. Fragen nun im nächsten Schritt ein paar Freunde, ob sie dort waren, wie es war, wie das Training verlaufen ist usw. Holen dir ein echtes Feedback von Kennern aus deinem Umfeld. Es ist ein unschätzbarer Beitrag, bevor du dich für eine Buchung entscheidest! Du wirst wahrscheinlich mindestens einen Monat deines Muaythai-Lebens dort verbringen, vielleicht sogar länger, also holen dir so viele Informationen wie möglich.

Sauberkeit.

Dies ist das Thema wo man viele Geschichten hört und im Laufe der Jahre auch einige schockierende Tatsachen gesehen hat. Thailand ist ein tropisches Land mit hohen Temperaturen, hoher Luftfeuchtigkeit, unterschiedlicher Vegetation, Tieren und Insekten. Unterschiedliche Lebensmittel, unterschiedliche Bakterien und unterschiedliche Risiken macht die Hygiene in Thailand zur Herausforderung.

Stelle sicher, dass der Ort, denn du für dein Muaythai-Traumurlaub buchst, sauber ist! Sauber heisst sauber. Versuchen zu vermeiden, veraltet, heruntergekommen Gym’s als Ausländer zu besuchen. Diese haben zwar einen authentischen Scharm, sind aber für nicht Thailänder oftmals mit zu vielen Bakterien befallen, wo man sich nicht gewöhnt ist und schnell Infektionen holen kann. Speziell zeichnet sich das mit Ausschlägen auf der Haut aus. Wenn man länger in Thailand ist, so kann sich der Körper an die Bedingungen gewöhnen und ist dann auch weniger anfällig. Es soll ja eine Traumreise und nicht ein Höllentrip werden.

Ohne tiefer auf dieses Thema einzugehen, nimm dieses Thema ernst und achten darauf, dass du gesund bleibst. Ein gutes Muaythai Gym fängt bei der Sauberkeit an. Du lebst und trainierst ja sonst auch nicht im Dreck!

Muay Thai Camps & Stadiums Guide Thailand & Worldwide

Unterkunft.

Die Art und Qualität der Unterkunftsmöglichkeiten in Muaythai-Camps in Thailand ist je nach Lage, Grösse und Stil des Camps sehr unterschiedlich. Abhängig von deinem Budget kannst du von einer Bambushütte am Strand bis zu einer Fünf-Sterne-Suite mit eigenem Pool wohnen. Überprüfe alle Optionen das dir das Gym anbietet. Bambushütten sind für eine Weile cool, aber ein paar Luxusartikel nach harten Trainingseinheiten sind auch cool. Und wenn du in der Nähe eines schönen Strandes wohnen kannst, ist das sicher schon eine gute Wahl, um nach dem Training zu schwimmen und zu entspannen. Unbezahlbar!

Was kostet eine Übernachtung in Thailand? Ob du es glaubst oder nicht, für nur 500 Baht kannst du eine saubere und qualitativ hochwertige Übernachtung erhalten. Ein wenig Luxus in makelloser Umgebung muss nicht 5000 Baht pro Nacht kosten. Unsere Empfehlung für saubere und erschwingliche Unterkünfte liegt je nach Region und Jahreszeit zwischen 600 und 1’200 Baht pro Nacht oder zwischen 14.000 und 23.000 Baht pro Monat. Stelle ausserdem sicher, dass der Preis inkl. Stromkosten und Reinigungsdienste ist. Andernfalls kann es Ende der Ferien plötzlich zu einer Überraschung kommen, da die Stromkosten in Thailand aufgrund der Klimaanlage sehr hoch sein kann. Viele Gym’s bieten dir auch gleich ein Gesamtpaket an, was das ganze mit der Reise und Organisation sicherlich vereinfacht.

Abholservice.

Bietet das Muay Thai Gym, an dem du interessiert bist, Abhol- oder Transferservices von dem Flughafen, Eisenbahn oder Hafen an? Können Sie dir bei der Miete von Motorrollern helfen oder haben Sie vielleicht welche im Gym vor Ort? Alles hilft, wenn du müde und hungrig ankommen um die Ferien so rasch wie möglich starten möchtest.

Ist die die Sprache wichtig?

Nein, ist sie nicht! Die Thailänder – Trainer haben in der Regel genügend englisch Kenntnisse, um dir Muay Thai beizubringen, und dein Englisch wird ausreichen, um zu verstehen, was sie dir sagen. Und der Rest ist Geschichte, jeder spricht Muaythai!

Trainerteam.

Verbreche dir nicht den Kopf darüber, wer die Trainer sind! Fast überall in Thailand sind alle Muaythai-Trainer so ziemlich „gleich“. Sie alle haben ähnliche Erfahrungen, machen dies seit ihrer Kindheit und haben jahrelange Erfahrung im Unterrichten von Ausländern. Hinterfrage dich also nicht zu viel über die Trainer, es sei denn, du möchtest dich auf einen Weltmeistertitelkampf vorbereiten! Respektieren Sie und ihre Kultur und Art zu trainieren, und du wirst sehr gut betreut sein. Sei nicht derjenige, der alles besser weiss, nimm das Wissen auf und lerne so viel wie möglich. Egoismus kommt in Thailand nicht gut an. Wenn du dich als Egoist verhaltest, wirst du von den Muay Thai-Trainern im Gym nicht viel Aufmerksamkeit erhalten und am Ende auch nicht glücklich werden. Alles passt!

Allgemeine Information.

Eine Reise nach Thailand lohnt sich immer in jeder Hinsicht und wird sicherlich nicht deine letzte sein. Sobald du einmal in Thailand trainiert hast, wirst du für immer zurückkehren wollen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass du dir in Zukunft keine Gedanken darüber machen müssen, wo du dein nächster Urlaub planen willst, da es wahrscheinlich für die nächste Zeit immer Thailand sein wird! Du musst dir somit keine Gedanken mehr darüber machen, wohin und wie lange du Reisen willst, deine erste Reise nach Thailand wird deine Lebenseinstellung gegenüber Kampfkünsten und gegenüber Muay Thai positiv verändern.

In Thailand ist Muaythai Teil der nationalen Kultur und wird so gelebt. Die Kämpfer und Trainer leben vom Sport und das Gefühl, in einem warmen Klima, in den Freien und umgeben von tropischer Natur zu trainieren, wird dich ins Erstaunen versetzen.

Hier ist unsere letzte Empfehlung:

Denke nicht zu viel, mache es einfach, Komme nach Thailand und geniessen es. Du lebst nur einmal und wenn du in Rente gehst, ist es wahrscheinlich zu spät.

Willkommen im erstaunlichen Thailand!

Muay Thai Camps & Stadiums Guide Thailand & Worldwide

Author:

Chok! Magazine Bernard Caplin
caplinCommunication

www.chokmagazine.com

In cooperation with Markus Muster
Owner Punch it Co., Ltd.

Das könnte Dich auch interessieren
Menü