86

Muay Thai Profikämpfer als Ausländer in Thailand

Muay Thai Profikämpfer als Ausländer in Thailand

Wie kann ich in Thailand für mehrere Monate leben und finanziell durchkommen?

Fast jede Woche erreichen uns Anfragen von Kunden und Muay Thai Kämpfern aus der ganzen Welt, die als Muay Thai Kämpfer in Thailand trainieren und kämpfen möchten. In diesem Blog findest du ein paar Tipps und Antworten, die meistens auftauchen.

Es gilt auch hier, wenn man nur darüber spricht und träumt, wird es nie funktionieren, es braucht ein bisschen Mut und man muss es einfach tun. Von Träumen und Denken war noch niemand Erfolgreich.

Kann ich mit den Kämpfen aus Ausländer in Thailand genug verdienen, um zu überleben?

Kann ich mit den Kämpfen aus Ausländer in Thailand genug verdienen, um zu überleben

Für 90% der ausländischen Muay-Thai-Kämpfer ist dies leider kaum möglich. Wer noch kein erfolgreicher und bekannter Kämpfer ist, bekommt hier in Thailand nicht genug Geld für einen Kampf. Es hängt auch davon ab, welche Art von Vereinbarung du mit dem Muay Thai Gym hast, in dem du trainieren. Wenn du in einem Thaibox Camp trainierst, das hauptsächlich nur Kämpfer trainiert, kannst du oft kostenlos trainieren, aber das Geld aus dem Kampf ist dann 50/50 und wird mit dem Muay Thai Gym geteilt. Was dann bedeutet, dass du in den ersten Monaten nur 3000 – 5000 Baht pro Kampf erhälst. In der Regel könnst du nicht mehr als einmal im Monat kämpfen. Dies setzt jedoch auch voraus, dass du bereits Erfahrung im Ring hast. Wenn nicht, dauert es für einen Kämpfer, der schon länger trainiert, aber noch nie im Ring war, zwei oder drei Monate, um fit und gut genug zu sein, um in Thailand zu kämpfen.

Für Neueinsteiger mit wenig Erfahrung ist die Karriere noch etwas schwieriger. Dort ist es meist so, dass man erst Mal als normaler Kunde in einem Muay Thai Camp startet und sich Schritt für Schritt zu einem professionellen Muay Thai Kämpfer hocharbeiten muss. Genauso wie in einem Kampfsport Gym in deinem Land. Das heisst, du musst dich zuerst beweisen, dass du den Willen und das Talent dazu hast. Wenn Sie dich nach einigen Wochen als Talent erkennen sehen, musst du dich mit dem Muay Thai Gym Leiter zusammentun, und gemeinsam eine Vereinbarung finden. Wie die Bedingungen aussehen, ist sehr individuell. Je jünger du bis, desto besser sind die Erfolgschancen. In Thailand sollte man schon mit etwa 20 Jahren Erfahrung als Kämpfer haben, da die thailändischen Kämpfer in der Regel mit 8 Jahren ihre ersten Kämpfe haben und die Kämpfer mit 20 Jahren um die 100 Kämpfe absolvierten. Daher unsere Empfehlung, geh nach der Ausbildung direkt nach Thailand und versuche dich dort durchzusetzen und deinen Traum Wirklichkeit werden zu lassen.

Kann ich in Thailand arbeiten und trainieren?

Kann ich in Thailand arbeiten und trainieren

Natürlich kannst du in Thailand arbeiten, aber es gibt viele Hürden im Zusammenhang mit dem Muay Thai Training. Die erste Hürde ist, dass Ausländer in Thailand eine Arbeitserlaubnis benötigen. Das Unternehmen, für das du arbeiten möchtest, kann dir eine Arbeitserlaubnis ausstellen. Diese sind aber relativ teuer und auch mit einem Mindestlohn (Europa 50.000 Baht) verbunden. In Thailand gibt es für diesen Lohn meist nur sehr gut qualifizierte Arbeitskräfte. Daher kann es sehr schwierig sein, einen solchen Job zu finden, wenn du nicht vor Ort bist. In einer solchen Position beträgt die Arbeitszeit in der Regel 8 – 9 Stunden pro Tag und 6 Tage die Woche und du hast ca. 3 – 4 Wochen Urlaub pro Jahr. Aber dann bleibt keine Zeit mehr zum Trainieren und so ist diese Option eigentlich keine Option.

Nur kleine Arbeiten nebenbei zu machen ist möglich, aber auch riskant. Auch für kleine Hilfsarbeiten benötigst du eine Arbeitserlaubnis und wir raten von dieser Arbeit ab. Halte dich als Gast in einem fremden Land immer an die Regeln und respektieren Sie diese.

Die beste Option ist, einen Job zu finden, den du online machen kannst. Freiberufler oder Selbständige im Bereich Grafik, Marketing oder Call Center. Du brauchst also in Thailand inoffiziell keine Arbeitserlaubnis, da du von zu Hause vor deinem Computer sitzt und arbeitest. In der Regel bis du dann auch arbeitszeitunabhängig und kannst zwischen den Trainingspausen arbeiten. So hast du die Möglichkeit, beides zu kombinieren und dich als Top-Kämpfer im Muay Thai weiterzuentwickeln und auch in deiner Arbeit zu wachsen und dich selbstständig zu machen.

Wie bekomme ich das Visum, wenn ich länger als 3 Monate bleiben möchte?

Wie bekomme ich das Visum, wenn ich länger als 3 Monate bleiben möchte

Touristenvisum

Wenn du bis zu 2 Monate oder länger in Thailand bleiben möchten, gibt es ein Touristenvisum für 2 Monate (60 Tage), das du bei der thailändischen Botschaft in deinem Land beantragen kannst, bevor du das Land verlässt. Visaverlängerungen um 1 Monat (30 Tage) können dann auf Koh Samui durchgeführt werden.

Nach 3 Monaten musst du das Land verlassen und für die nächsten 2 + 1 Monate ein neues Touristenvisum beantragen. Dafür gibt es organisierte Busreise nach Penang, Malaysia auf Koh Samui, die alle Transporte, Mahlzeiten und ein Hotelzimmer für 1 Nacht beinhaltet. Die Reise dauert zwei Tage und du bekommst weiter zwei Monate.

Die Verlängerung auf Koh Samui beträgt 1900 Baht und muss vor Ort in bar bezahlt werden. Wenn du nur einen Monat verlängern möchten, reicht ein 1-Tages-Trip über die Grenze und zurück, es gibt auch Touren auf Koh Samui für solche fahrten.

Studenten-Visum

Eine andere Möglichkeit besteht darin, ein Studentenvisum in einer Sprachschule zu beantragen, um Englisch oder Thai zu lernen. Es mag auch andere Sprachen geben, aber Englisch und Thai sind hier auf Koh Samui möglich. Du kannst also ein Visum für ein Jahr beantragen und es dann wieder um 1 bis maximal zwei Jahre verlängern. Voraussetzung ist jedoch, dass Sie auch die Sprachschule besuchst. Das ist definitiv die komfortabelste Lösung, aber auch die teuerste, da du auch für die Sprachschule bezahlen musst.

Mit welchen Kosten vor Ort muss ich rechnen?

Mit welchen Kosten vor Ort muss ich rechnen

Die Kosten vor Ort bei einer normalen, einfachen Unterkunft, die mit Klimaanlage ausgestattet ist und einen einigermassen guten Standard hat, muss man inkl. Strom etwa 12-17’000 Baht rechnen. Dann brauchen du einen Roller, dass du dich einfach und frei bewegen kannst. Diesen kannst du Kaufen oder für einen längeren Zeitraum vor Ort mieten. Die Kosten liegen hier in etwa bei 2’000 – 3’500 Baht. Ist natürlich Abhängig von Zustand und Modell. Das Muay Thai Training hängt davon ab, welche Art von Vereinbarung du hasst. Aber nehmen wir einen Durchschnitt von 5’000 Baht. Essen und Lebensunterhalt hängt natürlich stark von deinem Lebensstil ab, aber nehmen wir an, du passt in den Durchschnitt und treibst dich nicht jeden Tag in den Shopping Mall rum. So kommen wir dort so rund auf 10 – 15’000 Baht. Du brauchst also rund 40’000 Baht Einkommen im Monat, um hier auf Koh Samui gut leben zu können. Diese Übersicht beinhaltet keine Krankenversicherung. Wir empfehlen jedoch dringend, dies zu machen vor der Abreise.

Was wir dir zusammenfassend für dein Muay Thai Profi-Abenteurer auf dem Weg geben können

Was wir dir zusammenfassend für dein Muay Thai Profi-Abenteurer auf dem Weg geben können

Bereiten dich frühzeitig auf eine solche Entscheidung vor. Am besten entscheidest du dich schon vor dem Grundschulabschluss auf einen solchen Weg. So hast du die Möglichkeit, in Zukunft eine Berufsausbildung unabhängig vom deinem Arbeitsort zu erlerne was dir später möglich macht, auch im Homeoffice zu Arbeiten. Gehe nach dem Abschluss der Grundschule für ein bis zwei Monate nach Thailand, um dort Muay Thai zu traineren. In den ersten zwei Wochen besuchst du 2 – 3 verschiedene Muay thai Camps, um dich zu orientieren und zu sehen, welches Muay thai Gym am besten zu dir passt und in welchem ​​du dich wohl fühlst. Dann wähle dein Lieblings-Thaiboxinggym aus und trainiere dort weitere 2 – 3 Wochen. Teile dem Besitzer oder dem Trainer auch mit, dass du dich darauf vorbereiten möchtest, in Zukunft in Thailand zu leben, trainieren und zu Kämpfen. So behalten sie dich also gut im Auge und können dir sicherlich ein paar Tipps geben und vielleicht gibt es auch eine Chance zu kämpfen, wenn du bereits ein gutes Muay Thai-Niveau hast. Bespreche einige Tage vor deiner Rückreise dein Vorhaben mit dem Gymbesitzer oder Cheftrainer und fragen ihn, was er von deinem Projekt hält und versuchen, ihn von deinem Talent und denem Willen zu überzeugen, dass er dir gleich ein Angebot für die Zukunft unterbreiten kann. Da hast du schon viel erreicht. Wichtig ist jedoch, dass du sicher bist, in welchem ​​Muay Thai Gym du das machen möchtest. Tanze nicht auch zu vielen Hochzeiten rum.

Dann geht es mit viel Motivation und einem Ziel zurück nach Hause. Hol dir eine Berufsqualifikation und dann kannst du mit 20 – 21 deinen Lebenstraum in Thailand verwirklichen und beruflich wie auch als Muay Thai Kämpfer wachsen. Optimal ist es natürlich, wenn du noch während deiner Ausbildung nebenbei als Freelancer arbeitest, so hast du gleich nach dem Studium schon einige Jobs und kannst diese als Referenz bei der anschliessenden Auswanderung nutzen. Jedes Traumleben hat seinen Preis und man muss hart dafür arbeiten. Daher muss man sich in den jungen Jahren anstrengen, um danach zu ernten und dieses Traumleben zu verwirklichen.

Das Team von Punch it Gym hofft auch, dich bald hier auf Koh Samui zu sehen und wir würden uns freuen, wenn wir dir mit den paar Tipps helfen konnten und dich in Zukunft vielleicht zu einem professionellen Muay Thai Kämpfer in Thailand ausbilden dürfen.

Author:

Punch it Muaythai Gym
124/666 Moo 3, Maret
Koh Samui
Surat Thani 84310
Thailand

www.punchitgym.com

Übersetzung & Bilder:

Punch it Muaythai Gym
124/666 Moo 3, Maret
Koh Samui
Surat Thani 84310
Thailand

www.punchitgym.com

Das könnte Dich auch interessieren
Menü