Keine Kommentare

Die Marke Punch it aus Thailand und der Schweiz

Ein Interview mit Markus Muster Inhaber der Firma Punch it GmbH in der ersten Ausgabe 2018 im Chok! Magazine

Salü Markus, schöne Grüße aus dem kalten Deutschland! Was gibt´s neues aus der „Punch-it“ Zentrale?

Grüsse aus Samui – 32 Grad Jahresdurchschnittstemperatur, einer der Hauptgründe dass wir unsere Schaltzentrale hierher verlegt haben und dabei unsere Produkte täglich bei den härtesten Bedingungen testen und weiterentwickeln.

Du bist mit der Marke „Punch-it“ in der Schweiz erfolgreich und sehr gut etabliert, steckt ein längerfristiges Gesamtkonzept dahinter?

Ein Punch-it Muay Thai Gym in Thailand in 2017 zu eröffnen war für uns eine sehr wichtige strategische Entscheidung. Auch 2018 haben wir neue Ziele – die Zusammenarbeit mit CHOK! Magazine z.B, der Umzug unseres Warenlagers in ein neues Logistikcenter, neue Produkte wie die Muaythai Handschuhe zu entwickeln usw. Aber klar, es gibt ein Grundkonzept und eine Firmenstrategie.

Wofür steht die Marke Punch-it?

In den vergangenen Jahren habe ich gelernt dass sich Ideen und Konzepte sehr oft ändern. Man muss Produkte z.B. durch aktive Fighter testen lassen. Gegnern, Trainern und Mitmenschen zu respektieren ist uns auch sehr wichtig. Mit Disziplin dich jeden Tag verbessern und nie aufzugeben,
ohne Gedanken an Hass oder Gewalt. Kampfsport ist eine Kunst und hat mit Gewalt nichts zu tun. Nur jahrelange, harte Arbeit bringt den Körper und Geist auf dem Level um überhaupt ein Kampf im Ring zu bestreiten. Dies sind Botschaften die wir mit unserer Marke Punch it gerne kommunizieren.

Und was gibt es neues aus der Punch it Factory?

Wie gesagt eben die neuen Muaythai-Handschuhe und wir entwerfen und produzieren jetzt auch Custom-Shorts auf Kundenwunsch «made & designed by Punch it.» Stark.

Und was hält die Zukunft für Punch it bereit?

Viele die bei uns trainieren, möchten den Sport in Ihrem Heimatland später weiter ausüben. Durch dies hat sich auch eine weitere Zukunftsstrategie entwickelt – das Franchising Konzept. Für mich ist wichtig, dass Punch-it gesund und vernünftig wächst. Auch ein Hauptgrund, dass derzeit keine Investoren bei uns involviert sind. Wir hatten einige Anfragen und es ist natürlich verlockend, doch befürchte ich, dass wir unsere hohen Ansprüche an Qualität und Kundendienstleistung dann nicht mehr halten könnten. So wird der Berg vorerst ohne Sherpas erklungen und wir versuchen die Spitze mit viel Fleiß und Disziplin zu erreichen. “Das Hauptziel unserer Firma ist natürlich weiterhin das Sortiment mit besten Produkten zu ergänzen und ein breites Gesamtangebot zu bieten.”

Im zweiten Schritt möchten wir den Vertrieb mit Distributoren in Europa aufbauen. Dort sind wir immer offen für Interessenten die unsere Marke Punch it in Zukunft exclusiv vertreiben möchten. Zu den Distributoren werden wir auch versuchen, qualifizierte Franchising Gyms aufzubauen. Hier hatten wir in den vergangenen Monaten ein paar interessante Gespräche, Interessenten dürfen sich auch hierfür weiterhin gerne bei uns melden, wir sind für Ideen offen.

Bist Du auf Koh Samui zuhause oder doch für´s Leben noch ein waschechter Schweizer?

Ich lebe seit 2016 auf Samui und bin noch 99% Schweizer, doch lerne ich täglich viel aus der Kultur aus Thailand und ich bin überzeugt, dass wir viel von Ihnen lernen können und sie gleich wohl von
uns. In der Schweiz wachsen wir mit viel Regeln, Gesetzen und Genauigkeit auf. All diese Punkte haben hier in Thailand nicht ansatzweise einen so hohen Stellenwert wie in der Schweiz. Ein gesunder Mix ist wohl auch hier der Weg der Zukunft. „Wenn ich jährlich 2% von meiner Schweizer-
Mentalität verliere, so werde ich wohlim Ruhestand mit 50% Schweizer und 50% Thailänder die perfekte Lebensqualität gefunden haben. Doch an Ruhestand ist nicht zu denken… jetzt ist Punch it Zeit!“

Markus, was macht deiner Meinung nach ein Champion aus?

Das ist eigentlich ganz einfach, wenn er unseren Slogan „With respect and discipline Punch it but without violence“ begriffen hat. Wenn alle Menschen dies begreifen würden, so hätten wir nur noch Champions auf der Welt und Weltfrieden. Das ist wohl der Grund, dass es leider nur sehr wenige richtige Champions gibt. Ein Gürtel oder Titel sagt aus meiner Sicht noch nicht viel über einen Fighter oder Menschen aus.

Author:

Chok! Magazine Bernard Caplin:
caplinCommunication

www.chokmagazine.com
info@chokmagazine.com

Übersetzung und Bildern:

Punch it Muaythai Gym
124/666 Moo 3, Maret
Koh Samui
Surat Thani 84310
Thailand

www.punchitgym.com
info@punchigym.com

You might also like
Menü