Das Leben eines Muay Thai Kämpfers in Thailand (Teil 2)

The life of a Muay Thai fighter in Thailand (part-2)

Wie Kinder in Thailand mit Muay Thai aufwachsen

Viele Kinder, die den Sport Muay Thai in Thailand erlernen, starten das in der Regel schon sehr jung. Ein grosser Teil davon wächst in einer Muay Thai-Kämpfer Familie auf. Somit verweilen die Kleinkind (4-5-jährig) meist schon mehrmals wöchentlich in den Gym’s. So dauert es meist auch nicht lange, bis diese das erste Mal die Handschuhe anzieht und die ersten Pratzen runden mit ihrem Vater absolvieren. Ab dem sechsten Lebensjahr trainieren die Kinder teilweise schon täglich und von dort an gehört Muay Thai zu ihrem normalen Tagesablauf wie bei anderen Kindern das Spielen mit Freunden im Park. Mit 8 Jahren kämpfen viele dann auch schon Vollkontakt an kleineren lokalen Veranstaltungen. Ab dem 15 Lebensjahr dürfen sie dann auch an Offizielle Muay Thai-Veranstaltungen teilnehmen. So ist es für jedes Kind (und Eltern) das Ziel, so rasch wie möglich an grossen Veranstaltungen dabei zu sein. Es ist keine Seltenheit, dass Kinder mit 15 Jahren schon über 100 Vollkontakt Kämpfe auf dem Buckel haben. Für viele die nicht in Thailand aufgewachsen sind, ist das kaum vorstellbar und viele Fragen sich, warum man die Kinder Vollkontakt Kämpfen lässt. Muay Thai hat eine sehr lange (1921) Tradition und die Entwicklung die Kinder mit Schutzausrüstung kämpfen zu lassen ist schleppend, doch wir hoffen in der nächsten Generation solche Kämpfe zu sehen.

Wie Kinder in Thailand mit Muay Thai aufwachsen
Dazu kommen noch weiter Punkte. Die Kinder die an den lokalen Veranstaltungen Kämpfen, erhalten Gagen. Das Geld ist meist für die Familien (Gym’s) überlebenswichtig für den normalen Grundbedarf. Auch das hört sich teilweise für nicht Thailänder sehr speziell an. Doch man darf nicht vergessen, Thailand ist ein Entwicklungsland und hier gibt es keine Unterstützung vom Staat. Wer nichts hat, der hat nichts und hungert. Der zweite Punkt, wenn man Muay Thai erst mit 15 anfängt oder noch kaum Erfahrung hat, so gibt es fast keine Möglichkeit in Bangkok im Rajadamnern Muay Thai Stadium oder Lumpinee Boxing Stadium sein Können unter Beweis zu stellen. Dort werden dann auch die meisten Talente entdeckt und gefördert. Viele sind somit schon in jungen Jahren (16-18 Jährig) sehr bekannt und gehören kurz darauf zu den besten Kämpfern in Thailand. Wer dann den Sprung zur Elite nicht schafft oder seine Erfolge stagnieren, wird leider meist nur noch an kleinen Veranstaltungen kämpfen können. Doch auch das ist nicht so uninteressant und werden wir auch in einem weiteren Teil näher behandeln.

Wie Kinder in Thailand mit Muay Thai aufwachsen
Doch wie trainieren denn so klein Jungs? Eigentlich ganz einfach… Gleich wie die Erwachsenen!

So ist es vielmals auch so, dass sie etwas übertrainiert sind und sie schon sehr jung eine enorme Ausdauer haben. Trainiert wir in der Regel 5 bis 6 Mal die Woche zweimal pro Tag an 2-3 Stunden.

Wie Kinder in Thailand mit Muay Thai aufwachsen
Der schwierige Teil der Geschichte ist, dass in Thailand die Schule von Montag bis Freitag um 7.00 Uhr bis 16.00 dauert und es keine Schulpflicht gibt. Dazu muss die Schule bezahlt werden. Was für viel Muay Thai-Familien schwierig ist zu bezahlen. Somit wachsen sehr viele Kinder ohne Schulbildung und nur mit dem Muay Thai auf. Das ist der Grund, dass wir vor einiger Zeit, die die Punch it jung Fighter Foundation gegründet haben. Dort werden wir junge Sportler zwischen 15 und 18 Jahren mit einer Gym internen Englisch Schule unterstützen. Das Projekt ist auf 2021 geplant. Im nächsten Teil 3 werden wir etwas genauer auf das Training der Muay Thai-Fighter einen Augenschein werfen.

Wie Kinder in Thailand mit Muay Thai aufwachsen

Das könnte Dich auch interessieren
Menü