68

5 Dinge, an denen Sie hart arbeiten müssen, um Ihr Muay Thai ernsthaft zu verbessern

5 Dinge, an denen Sie hart arbeiten müssen, um Ihr Muay Thai ernsthaft zu verbessern

Als Muay Thai-Enthusiast oder Kämpfer suchen Sie, wie die meisten von uns, ständig nach zusätzlichen Vorteilen und Möglichkeiten, ihre allgemeine Kondition, ihre technischen Fähigkeiten oder ihre Zähigkeit zu verbessern. Woche für Woche sind die harte Arbeit im Gym und ihre regelmäßigen Sparring-Sessions jedoch leider nur eine Seite der Medaille.

Hier ist eine kleine Liste von 5 (oft vernachlässigten) Dingen an denen Sie arbeiten können, um die sportliche Entwicklung einen großen Schub zu geben, um ihr regelmäßiges Muay Thai-Training aufzupeppen und sich den Vorsprung zu verschaffen, den Sie suchen:

  1. Laufen
  2. Schattenboxen
  3. Clinchen
  4. Kraftübungen
  5. Schlafen!

1. Laufen

Laufen

In Thailand wird von Kämpfern im Allgemeinen erwartet, dass sie sich aufwärmen, indem sie 2-3 Meilen in der Nähe des Camps laufen, bevor das Training beginnt, und je nach Gym und Kämpfer, wird oft erwartet, dass sie nach dem Training erneut laufen gehen. In vielen Camps ist Laufen sogar obligatorisch und wird allgemein mit dem berühmten Satz „No Run, No Fight“ begleitet.

Im Laufe der Jahre und wie beim Boxen und anderen hochintensiven Sportarten, hat sich Laufen als übliche Methode um das Gewichtsmanagement, die Ausdauer und die allgemeine Fitness zu verbessern herausgestellt. In Thailand sind diese kurzen Fitnessläufe unerlässlich, dienen aber in der Regel nur zum Aufwärmen für die Kämpfer. Unsere Empfehlung ist daher, ihre Laufmeilen drastisch zu erhöhen, nicht nur als Teil ihrer täglichen Routine, sondern als zusätzliche Kilometerleistung in einem vorgeplanten Laufprogramm. Wählen Sie ein paar ihrer Trainingstage aus und fügen Sie zusätzlich Laufmeilen hinzu! Gehe langsam joggen, mache Bergsprints oder mal längere Spaziergänge, plane eine schöne, lange Strecke mal mit ein und versuche vielleicht sogar einen Halbmarathon! Ja, im Ernst!

Machen Sie das Laufen zu einem zentralen Bestandteil ihres neuen Trainingsplans, investieren Sie in guten Laufschuhe, lesen Sie sich vielleicht ein wenig über das richtige Laufen ein und machen Sie sich dann auf den Weg. Mal diese Strecke, mal eine andere, auch andere Läufe, mit anderen Partnern, andere Routen mit einplanen. Die Abwechslung macht auch den Unterschied!

Das Ergebnis? Drastische Verbesserung ihres Cardio- und Energielevels und ihrer Ausdauer, stärkere Beinknochen und Muskeln und im Laufe der Zeit auch deutlich mehr Gas im Tank. Also Turnschuhe an und ab auf den Weg!

2. Schattenboxen

Schattenboxen

Tatsächlich gibt es viele die Muay Thai trainieren die das Schattenboxen gar nicht mögen oder nicht regelmäßig genug davon machen. Oder beides! Schattenboxen sollte jedoch für alle die diesen Blog lesen und regelmäßig ins Gym gehen um Muay Thai zu trainieren, eine Pflichtübung sein! Also, bei jedem Training Schattenboxrunden absolvieren! Mindestens drei volle Runden, besser fünf, und keine Abstriche machen. Schläge, Tritte, Ellenbogen, Knie, Blocks, Bewegungsabläufe, Beinarbeit, alles synchron – wie im Kampf.

Locker bleiben, kein Hektik, aber mit Fokus! Benutze wenn möglich die Spiegel im Gym und überprüfe regelmäßig Stand, Balance, Position, Tempo und Technik und korrigiere sofort wenn nötig. Wenn Sie sich hinsichtlich des Stils nicht sicher sind, suchen Sie online nach Videos von den besten thailändischen Kämpfern beim Schattenboxen als Anleitung. Versuchen Sie einfach den Stil und das Tempo etwas nachzuahmen, mit der Zeit werden Sie merken wie sie sich rasch verbessern!

3. Clinchen

Clinchen

Die meisten denken „Pads fertig, Sparring fertig“ und dann ab nach Hause. Falsch! Es ist Zeit zu Clinchen!

In Thailand endet das morgige und abendliche Training im Allgemeinen mit mindestens 15 Minuten Clinchen, oft länger. Haifischbecken-Stil, mit möglichst 8 Kämpfern im Ring, keine Pausen und mit wechselnden Partnern nach jeder Runde. Klingt wie die Hölle, und das ist es auch! Aber wenn Sie wie ein Champion trainieren wollen, sollten Sie rigoros ihre Clinch-Runden absolvieren – täglich.

Schauen Sie sich wieder ein paar Videos online an, um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, was vor sich geht, beginnen Sie ihre Runden mit vielleicht 5-10 Minuten Einheiten und bauen Sie dann im Laufe der Zeit auf, bis Sie ca. 15 Minuten pro Einheit gut verkraften können. Versuchen Sie zuerst einmal am Tag, bauen Sie dann ihre Ausdauer und Kondition so auf, um schließlich zwei volle Clinch-Einheiten pro Tag zu bewältigen. Herzlichen Glückwunsch, Sie haben dann Profi-Level erreicht!

4. Kraftübungen

Kraftübungen

Core-Übungen stärken ihre Core-Muskulatur, alles super wichtig für eine verbesserte Körperhaltung, einen starken Rücken und damit auch für Verbesserungen beim Muay Thai.

Google ganz einfach „Krafttraining“ und Sie werden Dutzende von verschiedenen und einfachen, schnörkellosen Möglichkeiten finden. Ergänze den Trainingsalltag durch das Hinzufügen einiger neuer Übungen. Oh, und ‘Planken’ ist nicht die einzige Kraftübung, hahaha!

Verbessern Sie ihre Kraft so reduzieren Sie auch ihre Verletzungschancen und -risiken, Sie verbessern auch ihr Laufen und reduzieren auch die körperliche Steifheit nach dem Training. Sie werden zwischen den Muay-Thai-Einheiten eine schnellere Erholung feststellen und schnell viele detaillierte Verbesserungen auch in Ihrer Muay-Thai-Technik erkennen.

5. Schlafen

Schlafen

Wie bei allen Sportarten sind Erholung und Regeneration unerlässlich um das Leistungsniveau konstant hoch zu halten. Alles beginnt mit der Ernährung, geht über die Trainingsroutine und wird abgerundet, indem Sie sich genügend Ruhe geben und ihrem Körper erlauben sich richtig zu regenerieren. Hier spielt Schlafen dabei eine sehr wichtige Rolle.

Haben Sie eine tägliche Schlafroutine? Wie viel Schlaf brauchen Sie um sich wohl zu fühlen? Können Sie jeden Tag gut schlafen? Wie regelmäßig sind Ihre Schlafzeiten? Stellen Sie sich diese Fragen, jetzt! Und bringen Sie sich eine professionelle Schlafroutine bei, der Körper wird es ihnen danken und ihre Leistung im Gym wird explodieren!

Diese und viele weitere Fragen sollten Teil ihres regelmäßigen Muay Thai Trainings sein, falls Sie weitere Informationen benötigen, zögere bitte nicht uns im Gym direkt anzusprechen.

Vergessen Sie bitte auch nicht, alles sollte Spaß machen und wir vom Punch it Gym Koh Samui haben auch Spaß ganz oben auf die Liste gesetzt! Also kommen Sie vorbei und genießen Sie Ihren Muay Thai-Trainingsurlaub jederzeit mit uns!

Weitere Informationen finden Sie online auf unserer Gym-Webseite. Wir hoffen, Sie bald bei uns in Thailand zu sehen!

Author:

Chok! Magazine Bernard Caplin
caplinCommunication

www.chokmagazine.com
[email protected]

In Zusammenarbeit mit:

Markus Muster
Owner Punch it Co., Ltd.

www.punchitgym.com
[email protected]

Das könnte Dich auch interessieren
Menü